StepStone.at - Der Channel für Fach- und Führungskräfte im Bereich Finance & Consulting
Detailsuche

Ergebnisse anzeigen

  Ergebnisliste öffnen Ergebnisliste schließen

Bewerbungsschreiben: Drei Tipps, mit denen Sie Ihre Bewerbung aufpeppen


Bewerbungsgespräch1. Beginnen Sie mit einer individuellen Einleitung
Ein interessanter Einstieg erhöht die Chance, dass der Leser weiterliest. Aus diesem Grund eignen sich Bewerbungsschreiben mit individueller Einleitung am besten, wie z.B.: „Den ersten Stromkreis, den ich in der Schule im Physikunterricht gebaut habe, besitze ich bis heute. Seit diesem Zeitpunkt bin ich von allem fasziniert, was mit Elektrotechnik zu tun hat.“ Mit einer derartigen, kreativen Einleitung stechen Sie aus der Masse der Standardfloskeln heraus und wecken erhöhtes Interesse beim Personaler.

2. Gehen Sie exakt auf das Stellenprofil ein
Sehen sie sich das Anforderungsprofil der Stellenanzeige genau an und gehen Sie es Punkt für Punkt durch. Belegen sie das Profil durch geeignete Beispiele aus ihrem Berufsalltag und stellen sie klar, wieso sie die genannten Anforderungen erfüllen.
Ein Beispiel aus der Praxis: In der Stellenanzeige werden sehr gute Fremdsprachenkenntnisse gewünscht. Die meisten der Bewerber werden zwar betonen, dass sie die Anforderungen erfüllen. Sie werden jedoch oft keine konkreten Beispiele anführen, die dies konkret belegen. Nutzen sie diese Chance und verweisen sie zum Beispiel auf Auslandsaufenthalte, eine eventuelle zweisprachige Erziehung oder häufiger Kontakt zu Kollegen im Ausland.

Eine geeignete Formulierung wäre beispielsweise: "Da mein Vater ein Spanier ist, spreche ich fließend spanisch und verfüge über das interkulturelle Fingerspitzengefühl, um Ihre Firma in Südeuropa adäquat zu repräsentieren." Oder: "Erste Berufserfahrung im englischsprachigen Raum konnte ich während eines halbjährigen Auslandspraktikums in Dublin nach Studienabschluss sammeln. Meine Englischkenntnisse schätze ich seitdem als verhandlungssicher ein."

3. Vergessen Sie nicht einen ständigen Bezug zum Unternehmen zu bewahren
Der HR-Experte möchte wissen, warum Sie sich gerade für die Stelle in seiner Firma bewerben. Hier müssen sie ein wenig kreativ sein. Hier zwei kleine Beispiele, in denen Bewerber versuchen eine Aussage über das Unternehmen in den Brief zu "mogeln":
"Da ich mir einen beruflichen Einstieg in der Versicherungsbranche gut vorstellen kann und Sie der derzeit größte Anbieter von Sachversicherungen in Deutschland sind, wende ich mich mit meiner Bewerbung an Sie."
"Mir gefällt das internationale Image Ihres Unternehmens sehr gut".
Solche einfallslose Standardfloskeln schaden mehr, als sie Ihnen einen Nutzen bringen. Besser ist es, Sie nennen einen klaren Bezug zwischen sich und dem Unternehmen:
"Ihre Stellenanzeige spricht mich an, da Sie in einem Markt expandieren, zu dem ich mich seit meiner Studienzeit stark hingezogen fühle - Nordamerika."